Auftritte

Unsere letzten Auftritte im Überblick

Weihnachtliche Musik mit „ill coretto“ am 19. Dezember 2012 im Rathaussaal

Für ihr Weihnachtskonzert im Rathaussaal hatten die Sängerinnen und Sänger des Kinder- und Jugendchores ein abwechslungsreiches Konzertprogramm vorbereitet.

Zu Beginn des Konzertes sorgte der Kinderchor mit viel Schwung für vorweihnachtliche Stimmung und natürlich durften auch Hits wie die „Weihnachtsbäckerei“ und das rotnasige Rentier „Rudolph“ nicht fehlen.

Im zweiten Teil des Programms durften sich Zuhörer beim Konzert des Jugendchores neben traditionellen Weihnachtsliedern wie „In dulci jubilo“ auch an poppige Klänge wie „Mamma Mia“ von Abba und „Angels“ von Robbie Williams erfreuen. Wie schon im letzten Jahr konnte sich der Jugendchor die Unterstützung von Schülerinnen und Schülern der Klavierklasse Ivette Kiefer sichern. Vom fetzigen „Root Beer Rag“ von Billy Joel über den bekannten „Pachelbel Kanon“ bis hin zu Chopin reichte das Programm der jungen Pianisten.

Sing City Saarbrücken August 2012 – Wir sind dabei!

FRANKFURT ist ganz Chor - Deutsches Chorfest 2012

ill coretto“ - wir waren dabei!

Vom 7. bis zum 10. Juni 2013 wurde Frankfurt am Main zu Europas Chorhauptstadt. Fast 500 Chöre mit rund 20.000 Sängerinnen und Sängern aus der ganzen Welt hatten sich für das Deutsche Chorfest 2012 angemeldet.

Am Samstag, 9. Juni machte sich auch der Jugendchor verstärkt mit einigen Sängerinnen und Sängern des Kinderchores auf den Weg nach Frankfurt, um am Chorfest teilzunehmen. Der Chor hatte ein buntes Spektrum an Literatur im Gepäck. Neben einem Auftritt in der „Jugendkulturkirche St. Peter“ stand soziales Singen im Seniorenheim „Haus Saalburg“ (unter anderem mit alten Volksliedern) auf dem Programm. Die Freude des älteren Publikums war riesengroß und es wurde kräftig mitgesungen.

Wir hatten einen tollen Tag in Frankfurt und werden beim nächsten Chorfest bestimmt wieder dabei sein!

Chorwettbewerb in Erwitte 2011

Der Chorwettbewerb in Erwitte war auch in diesem Jahr ein tolles Erlebnis für unsere jungen Sängerinnen und Sänger, die „mit gutem Erfolg“ teilgenommen haben. Bei schönstem Frühlingswetter haben viele Kinder- und Jugendchöre aus ganz Deutschland bei dem Ereignis mitgemacht und eine bunte Vielfalt an Liedern musiziert.

Ein Chor wird 15 Jahre alt

Kinder- und Jugendchor der Gemeinde Illingen feierte Geburtstag

Was wurde nicht alles geplant, geprobt, aufgebaut in den letzten Wochen! 15 Jahre ist doch eigentlich kein Alter! Doch. Für einen Kinder- und Jugendchor schon. Denn alle paar Jahre verjüngt sich der Chor und alles fängt von vorn an.

So wurde der Geburtstag zum Anlass genommen, kräftig zu feiern. Gleich zwei Tage lang. Am Samstag stand ein großes vorweihnachtliches Festkonzert mit zwei Gastchören auf dem Programm. Die Chöre "Petit Choeur du Château" vom Saarbrücker Gymnasium vom Schloss und der ERS aus Tholey standen gemeinsam mit den Sängerinnen und Sängern von Ill Coretto.

Über 70 Kinder und Jugendliche standen gemeinsam auf der Bühne und sangen. Die Kleinsten begeisterten mit der "Weihnachtsbäckerei". Aber auch stimmungsvolle Solobeiträge begeisterten das Publikum. In seiner Begrüßung freute sich Bürgermeister Armin König, dass die Gemeinde über solch jugendliche "musikalische Botschafter" nach außen vertreten wird. Auch Ortsvorsteher Wolfgang Scholl lauschte dem Konzert mit sichtlichem Vergnügen und dankte allen Beteiligten für ihr kulturelles Engagement.

Am Sonntag ließ man dann 15 Jahre Chorgeschehen per Fotos und Film Revue passieren und bei den ehemaligen, inzwischen erwachsenen Chorsängern kamen alte Erinnerungen über tolle Zeiten hoch. Diese erfreuten das Publikum, das sich an einem überaus reichhaltigen und leckeren Brunchbüffet stärken konnte, mit selbst einstudierten Beiträgen. Geleitet wurde der Chor von Ellen Meiser, die inzwischen Musik studiert, genau wie Daniel Franke am Klavier. Erstaunlich, zu hören, was aus den Kinderstimmen von früher geworden ist und wie das Interesse an Musik auch ihr heutiges Leben noch prägt. Auch die Allerkleinsten hörten aufmerksam zu.

Kulturbeauftragte Brigitte Adamek dankte allen Beteiligten, voran Sabine Böhme für die Konzeption der Veranstaltungen. Aber auch Wolfram Schiffler und Carola Uhl.

Nicht zu vergessen, die Eltern, die sich für ihre Kinder engagieren und neben dem Büffet, Auf- und Abbauarbeiten, auch eine tolle Tombola organisierten. Ein großes Lob aber auch an die Sängerinnen und Sänger, die in den zwei Tagen viel geleistet haben und allein 24 Stücke lernen mussten!"

(Illinger Seiten)